+41 91 605 6945 info@bonirola.com

      Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der BONIROLA AG

      1. Geltungsbereich

      Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die vertragliche Beziehung zwischen BONIROLA AG (im Folgenden BONIROLA) und ihren Kunden. Mit dem Abschluss eines Vertrages (z.B. durch Übermittlung einer Bestellung) akzeptiert der Kunde ausdrücklich die Geschäftsbedingungen von BONIROLA als Vertragsbestandteil.

      2. Leistungsübersicht

      BONIROLA betreibt Grosshandel mit Produkten vor allem aus dem Gesundheitsmarkt.
      Produkte, Logistik- und Dienstleistungen von BONIROLA können jederzeit geändert werden. Ebenfalls vorbehalten bleibt eine Ausdehnung des Leistungsangebots von BONIROLA.
      BONIROLA steht gegenüber ihren Kunden für die sorgfältige und vertragsgemässe Erbringung der vereinbarten Leistungen ein.

      3. Lieferservice

      3.1 Allgemeine Lieferfristen
      Soweit für die bestellten Produkte eine Lieferung durch BONIROLA vereinbart wurde, werden diese in der Regel mit einem bereits vereinbarten Liefertermin ausgeliefert. Ist ein Produkt zum Zeitpunkt des Liefertermins nicht verfügbar, so erhält der Kunde eine entsprechende Information.

      3.2 Lieferung per Post
      Bei einer Lieferung per Post werden die Produkte, soweit verfügbar, innerhalb von zwei Arbeitstagen verschickt. BONIROLA hält sich im Übrigen an die geltenden gesetzlichen Regeln.

      3.3 Eigentumsvorbehalt
      Die gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von BONIROLA.

      3.4 Lieferschein
      Der Kunde erhält mit jeder Lieferung einen Lieferschein von Produkten, welcher über die gelieferte Ware, die Menge, Chargennummer und Verfalldatum Auskunft gibt.

      3.5 Lieferannahme
      Der Kunde hat ausgelieferte Produkte unmittelbar nach dem Erhalt auf ihre Vollständigkeit und allfällige Mängel zu überprüfen. Beanstandungen sind innert 5 Tagen nach Lieferung schriftlich anzubringen. Andernfalls anerkennt der Kunde, dass die Lieferung vertragsgemäss erfolgte und Produkte einwandfrei waren.

      3.6 Chargen- und Verfalldaten
      Soweit BONIROLA dem Kunden Chargen- und Verfalldaten übermittelt, so übernimmt BONIROLA keinerlei Haftung für die Vollständig- und Richtigkeit dieser Angaben. Ausschlaggebend sind in jedem Fall ausschliesslich die konkreten Angaben auf der jeweiligen Packung.

      4. Bestell- und Preissystem

      4.1 Bestellsystem
      Kunden können bei BONIROLA entweder schriftlich (Email, Fax) oder per Internet (https://www.bonirola.com/) bestellen.
      BONIROLA bestätigt jeweils die Bestellung des Kunden, wobei keine Verpflichtung von BONIROLA besteht, Bestellungen im Einzelfall anzunehmen. Mit dieser Bestätigung wird die Bestellung rechtsgültig.

      4.2 Preisbestimmung
      Die Fakturierung erfolgt zu den im Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Preisen. Der Kunde kann jederzeit die Preise bei BONIROLA anfragen. Publizierte Kataloge mit Produkten (Print, Internet etc.) dienen der
      Information und stellen keine verbindlichen Offerten dar. Sämtliche Preisangaben verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer und weiterer Abgaben.

      4.3 Publikumspreise
      Bei den angegebenen Preisempfehlungen handelt es sich um Empfehlungen der jeweiligen Hersteller oder Partnerlieferanten.

      4.4 Lieferkosten
      Die Liefer- und Logistikkosten sind in den Basispreisen nicht inbegriffen und werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

      4.5 Preisänderung
      BONIROLA kann ihre Preise für Produkte, Logistik- und Dienstleistungen jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.

      5. Rechnungs- und Zahlungssystem

      5.1 Rechnungsstellung
      BONIROLA erstellt zu jeder Lieferung eine Rechnung für sämtliche gelieferten Produkte sowie die erbrachten Logistik- und Dienstleistungen.
      Der Kunde kann innert 10 Tagen begründet Einwände gegen die Rechnung erheben. Unterlässt er dies, gilt die Rechnung als akzeptiert. Mit Beendigung des Vertrages werden alle ausstehenden und noch nicht bereits fälligen Beträge fällig.

      5.2 Zahlungsbedingungen
      Die Rechnungsbeträge sind innerhalb der vorgegebenen Zahlungsfristen zu bezahlen. Bei verspäteter Zahlung wird ein marktüblicher Verzugszins in Rechnung gestellt.

      5.3 Folgen des Zahlungsverzuges
      Hat der Kunde bis zum Fälligkeitsdatum weder die Rechnung bezahlt noch schriftlich und begründet Einwände dagegen erhoben, kann BONIROLA die Erbringung sämtlicher Leistungen ohne weitere Ankündigung unterbrechen, weitere Massnahmen zur Verhinderung wachsenden Schadens treffen, Sicherheiten wie Bankgarantien, Debitorenzessionen verlangen, Anträge des Kunden ablehnen und/oder den Vertrag frist- und entschädigungslos auflösen.
      Der Kunde trägt sämtliche Kosten, die BONIROLA durch den Zahlungsverzug entstehen, wie namentlich Administrativ- und Mahngebühren, Verzugszinsen, Anwalts- und Gerichtskosten.

      5.4 Verrechnungsausschluss
      Der Kunde kann Gegenforderungen mit Forderungen von BONIROLA ohne deren schriftliche Zustimmung nicht verrechnen.

      6. Haftung /Übergang von Nutzen und Gefahren

      6.1 Haftung
      BONIROLA haftet nur für Schäden, die dem Kunden durch vorsätzliches oder grobfahrlässiges Verhalten von BONIROLA entstanden sind. Jede weitere Haftung ist ausgeschlossen.

      6.2 Übergang von Nutzen und Gefahr
      Liefert BONIROLA die Produkte durch den eigenen Lieferdienst oder durch ein externes Transportunternehmen, so gehen Nutzen und Gefahr mit der Übergabe auf den Kunden über.
      Erfolgt die Lieferung durch die Post, so gehen Nutzen und Gefahr mit Übergabe an die Post auf den Kunden über.

      6.3 Nutzen und Gefahr bei Lieferung ausserhalb der üblichen Geschäftszeiten
      Erfolgt die Lieferung ausserhalb der üblichen Geschäftszeiten in Abwesenheit des Kunden, ist für den Lieferungsort eine Abstellplatzvereinbarung abzuschliessen.
      Der Abstellplatz muss vor Witterung geschützt, abschliessbar und für BONIROLA jederzeit zugänglich sein.
      Der Kunde verpflichtet sich dazu, BONIROLA die notwendigen Utensilien (z.B. Schlüssel) und die fachgerechte Zwischenlagerung (z.B. für Kühlprodukte) für die vereinbarungsgemässe Lieferung zur Verfügung zu stellen. Sind die genannten Bedingungen bezüglich Abstellplatz nicht erfüllt, entfällt jegliche Haftung von BONIROLA.
      Der Kunde bestätigt, dass durch die Deponierung am vereinbarten Abstellplatz der Gewahrsam und damit auch Nutzen und Gefahr auf ihn übergehen.

      7. Datenschutz

      Der Kunde willigt ein, dass BONIROLA im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit Daten erhebt, speichert und bearbeitet und zu Marketingzwecken verwendet.
      BONIROLA gibt ohne Einwilligung des Kunden nicht anonymisierte Statistikdaten nur an Dritte weiter.

      8. Gesundheitsrechtliche Vorschriften

      Bestimmte Produkte von BONIROLA dürfen nur an Kunden geliefert werden, welche über eine entsprechende Praxis- bzw. Betriebs-, Berufsausübungs- oder eine andere behördliche Bewilligung verfügen. Die Abgabekompetenzen und somit auch der Bezug von Produkten sind über die nationalen und die kantonalen Vorschriften geregelt. Ob die erforderlichen Bewilligungen vorliegen, wird von BONIROLA bei Aufnahme der Geschäftsbeziehungen geprüft oder bei der Behörde nachgefragt. Der Kunde wird BONIROLA unverzüglich über jeden Umstand informieren, welcher seine Praxis- oder Betriebsbewilligung beeinträchtigt.
      Jeder Kunde ist selber dafür verantwortlich, dass er die an ihn gestellten Voraussetzungen für die Abgabe der von ihm bestellten Produkte erfüllt. BONIROLA übernimmt hierfür keine Haftung.

      9. Sicherheitstechnische Kontrolle medizinaltechnischer Produkte

      Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die im Zusammenhang mit der Anwendung von medizinaltechnischen Produkten anfallenden Pflichten – gemäss den einschlägigen Gesetzen und Verordnungen (vgl. u.a. Instandhaltung, Meldung schwerwiegender Vorkommnisse, die Wiederaufbereitung und Abänderung etc

      10. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

      BONIROLA behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.

      11. Gerichtsstand und anwendbares Recht

      Auf die Rechtsgeschäfte zwischen BONIROLA und ihren Kunden ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Zuständig sind die ordentlichen Gerichte am Sitz von BONIROLA SA.